“Team as a Service” - Der neue Weg, um mit Expert*innenteams digitale Projekte anzugehen

 

Besonders in der heutigen Zeit fehlt es Unternehmen zunehmend an Expertisen in bestimmten Bereichen und Nischen. Diese zu füllen und mit neuem Personal zu belegen kann oftmals ein kostspieliger Punkt sein, der außerdem mit einem großen logistischen Aufwand verbunden ist. Mit “Team as a Service” präsentieren wir einen agilen und ressourcenorientierten Weg, um Expert*innenteams aus der Hafven Community an Unternehmen zu vermitteln. Dabei geht es uns vor allem darum, Menschen zu verbinden. Menschen, die, genau auf den Bedarf des Auftraggebers zugeschnitten, ihr Wissen vermitteln und anwenden. Somit wird gemeinsam ein Ziel erreicht, Lösungen für digitale Herausforderungen gefunden und Innovation geschaffen. Aktuell zählen wir in der Hafven Community über 1.400 Mitglieder. Sie zeichnet sich durch die vielfältigen Hintergründe und Expertisen unserer Mitglieder aus, welche besonders in der jetzigen Zeit von großer Bedeutung sein können. Oft sind dies einzelne Personen, die jedoch gemeinsam noch viel mehr bewegen können. Maßgeschneidert für das jeweilige Projekt werden Teams zusammengestellt, die auch flexibel während des Projektverlaufs, je nach Bedarf, angepasst werden können. Gemeinsam wird daran gearbeitet, zu jedem Zeitpunkt die notwendigen Kompetenzen zur Verfügung zu stellen, sodass auf eine agile und flexible Art und Weise das Projekt zu einem Erfolg wird.

Hast du Fragen zu dem Projekt oder Interesse an einer Kollaboration? Melde dich jetzt bei unserem Ansprechpartner Riccardo Ferrer Rivero (ric@hafven.de) oder informiere dich hier: https://www.hafven.de/page/team-as-a-service  



scroll