In a Nutshell mit Benjamin Bartoli: Wie Corporate Innovation Labs deine Organisation verändern

 

Im Mai war Benjamin Bartoli von der Porsche Consulting bei uns zu Gast, um seine Erfahrungen als Innovation Lab Manager zu teilen. Wir haben die für uns fünf wichtigsten Outtakes aus seinem Talk zusammengefasst:

1. Die höchste Lernkurve entsteht beim Scheitern. Das Prinzip “Try and Error” ist ein elementarer Bestandteil von Fortschritt und bekleidet somit zu Unrecht ein negatives Image. Höchste Zeit also, eine gesunde Kultur des Scheiterns in unserer Arbeitswelt zu etablieren.

2. Die Anzahl der Experimente die wir wagen, bedingt die Wahrscheinlichkeit für Innovation. Eine Vielzahl an Experimenten ist nötig, um die beste Lösung zu finden.


3. Das Arbeiten mit visuellen Plattformen verbessert unser Denkvermögen. So können wir die Fähigkeiten unseres Gehirns optimal nutzen, denn: 60% unserer Gehirnkapazität wird darauf verwendet, visuelle Impulse zu verarbeiten. Diese Fähigkeiten können und sollten wir uns zu Nutze machen.


4. Immersive Erlebnisse durch Simulationen schaffen neue und unvorhersehbare Erkenntnisse. NeueTechnologien helfen uns dabei, Nutzungssituationen erfahrbar zu machen und konkrete Schlüsse daraus zu ziehen.


5. Komplementäre Sichtweisen bringen einen entscheidenden Mehrwert in Innovationsprozesse. Durch vielfältige Perspektiven können neue Gedanken und Ideen entstehen.

Dein Unternehmen ist dabei sich zu transfomieren? Hafven Innovation ist Dein Partner für Veränderungen in den Bereichen New Work, nachhaltige Strategien und Digitalisierung. Besuche uns auf Hafven Innovation.

scroll